Zurück zur Startseite!
StartseiteSitemapKontakt Suche:
www.allgaeu.info
Aktuelles Regionalentwicklung / LEADER Gesundheitsregion Tourismus und Freizeit Wirtschaftsraum Kontakt





SIE BEFINDEN SICH HIER:
Regionalentwicklung / LEADER

Lokale Aktionsgruppe (LAG)

EU-Förderprogramm LEADER

Projekte
Projekte 2015-2020
Freizeit- und Tourismusregion
Stärkung der Wirtschaft
Demographischer Wandel
Natürliche Ressourcen
Projekte 2007-2014
Projekte 2002-2006

Lokale Entwicklungsstrategie

Akteursbeteiligung

Netzwerke

Rückblick

Unterallgäu Aktiv GmbH

Newsletter

Links / Downloads

Glossar

Ansprechpartner LAG

Relaunch Klostermuseum Ottobeuren

Erlebnisorientierte Neukonzeption und interkativé Aufbereitung der Benediktinerabtei Ottobeuren



Luftbildaufnahme Basilika Ottobeuren


Kurzinfo

Träger: Benediktinerabtei Ottobeuren KdöR

Gesamtkosten: 605.000 € (brutto)
Fördersumme: 254.201 €

Status: in Umsetzung (bewilligt)

Kooperationsprojekt: nein

Bezug zur LES:
EZ 1 Entwicklung eines eigenständigen Profils für das Kneippland Unterallgäu als Freizeit- und Tourismusregion im Allgäu; HZ 1 Inwertsetzung und Entwicklung von authentischen und innovativen Erlebnisangeboten in den Bereichen Rad, Wandern, Kultur, Familien und Gesundheit; HZ 2 Qualitätssteigerung im Freizeit- und Tourismusbereich
EZ 3 Bedarfsgerechte Gestaltung des demographischen Wandels; HZ 4 Ausbau von Angeboten zu  Barrierefreiheit und Inklusion

Ausgangssituation und Handlungsbedarf
Die Marktgemeinde Ottobeuren wird entscheidend von der Benediktinerabtei, einer der bedeutendsten barocken Klosteranlagen Europas, geprägt.
Das dazugehörige Klostermuseum ist im weltlichen Teil des Klosters in den ehemaligen Repräsentationsräumen des Abtes untergebracht. Die Anfänge des Museums gehen auf das Jahr 1881 zurück, damit ist es die zweitälteste Einrichtung seiner Art im Allgäu. Die derzeitige Dauerausstellung umfasst neben wertvollen Kunstwerken unter anderem auch Modelle, Pläne und Entwürfe für Kirche und Kloster, Faksimiles von Urkunden und Siegeln oder Porträts von bedeutenden Persönlichkeiten der Klostergeschichte. Unmittelbar anschließend an das Klostermuseum präsentieren die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in den historischen Galerieräumen Kunstwerke aus dem Altbestand des Klosters, die im Zuge der Säkularisierung an den Bayerischen Staat übergegangen sind.

Die derzeitige Präsentation des Klostermuseum stammt aus dem Jahr 1984 und firmiert unter dem Namen "Kunstsammlungen der Abtei". Sie versteht sich als vorwiegend kunsthistorisches Museum, eine didaktische Erschließung ist kaum vorhanden. So gibt es abgesehen von knappen Objektbetextungen keine weiteren Erläuterungen oder Raumtexte zu übergeordneten Themen. Damit erschließt sich der wichtige kulturhistorische Zusammenhang der Präsentation dem Museumsbesucher kaum, zumal die Räume und ihr Inhalt vielfach nicht in Zusammenhang stehen.

Ziele und Maßnahmen
Durch die Neukonzeption des Museums soll das Klostermuseum in Zukunft deutlich attraktiver und erlebbarer gestaltet werden.  Dadurch sollen nicht nur die seit Jahren rückläufigen Besucherzahlen gesteigert, sondern auch neue Zielgruppen gewonnen und die Attraktivität des Ortes Ottobeuren und des Unterallgäu gesteigert werden.
So werden insgesamt 20 innovative Medienstation konzipiert, die überwiegend interaktiv sind und außergewöhnliche Inszenierungen zum Gegenstand haben, z.B. VR-Brille, Barocktheater, 3D-Modell Bauphasen Kirche&Kloster oder eine Riechorgel. Zudem soll ein inklusiver Audioguide mit Kinderline erstellt werden.

Die geplanten Maßnahmen beinhalten eine intensive Berücksichtigung der Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Schulklassen sowie inklusive Aspekte im Sinne der kulturellen Teilhabe und Diversität.


  .



KONTAKTDATEN

LAG Kneippland® Unterallgäu e.V.
c/o Landratsamt Unterallgäu
Bad Wörishofer Straße 33, 87719 Mindelheim
Tel.: 08261 995-641
regionalentwicklung(at)lra.unterallgaeu.de
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats- ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Land- wirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

NEWSLETTER

Mehrmals im Jahr informieren wir Sie mit einem Newsletter über Altes und Neues. Wenn sie in unseren Verteiler aufgenommen werden möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. 

zur Newsletter Anmeldung
RECHTLICHES

Impressum
Datenschutz
Kontakt

Besuchen Sie uns
auch bei Facebook

© 2019 Kneippland® Unterallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | made by ...